Jennifer Young`s Weblog: "Kangen Wasser kostenlos testen"

"...es ist schon erstaunlich: schon vor Jahrzehnten gewann man die Erkenntnis, dass sich die meisten Krankheiten nur in einem sauren Umfeld entwickeln können. Trotzdem wird nichts dagegen getan. Dabei ist es auch ohne Diät und Medikamente möglich, ein gesundes Säure- und Basenverhältnis herzustellen. Trinken sie regelmäßig Wasser, das basisch bzw. alkalisch ist...Kangen Wasser.

 

Übrigens: Ich stelle meinen Patienten in Wien Kangen Wasser kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie interessiert sind, rufen Sie mich an."

Kontakt

Fordern Sie Info-Material zum Thema "Kangen Wasser" über meine Praxis an. Wir beraten Sie gerne!

+43-1-715 29 76

office@biodiagnostic.info

Institut für Biodiagnostic

 

 

Warum ist Wasser das wichtigste Lebensmittel?

Unser menschlicher Körper besteht zu 70% aus Wasser, weshalb Wasser ein unverzichtbarer Bestandteil unserer täglichen Ernährung ist. Wasser dient der gesunden Funktion von Herz, Nieren, Kreislauf und sorgt für eine optimale Versorgung unseres Körpers mit Nährstoffen. Es ist darüber hinaus optimal geeignet, Schadstoffe über Nieren, Harn und Schweiß aus dem Körper zu transportieren.

Täglich Mineralwasser trinken reicht nicht aus - Kangen Wasser ist die Lösung

Dass unser tägliches Wasser klar und frei von Schadstoffen sein sollte, ist selbstverständlich. Deshalb bevorzugen viele Menschen die sogenannten Mineralwässer, die man, zu teilweise hohen Preisen, im Supermarkt oder sogar in Delikatessenläden kaufen kann. Doch sollte der Tagesbedarf nicht ausschließlich mit Mineralwasser gedeckt werden. Unser Stoffwechsel kann die darin enthaltenen Mineralien gar nicht ordentlich "verstoffwechseln", da diese ausschließlich anorganisch im Mineralwasser vorkommen und somit für den Mineralhaushalt des Körpers unbrauchbar sind. Besser ist in den meisten Gegenden normales Leitungswasser, solange es keiner außergewöhnlichen Umweltbelastung unterliegt. Noch besser ist ein Wasser, das das Säure/Basen-Gleichgewicht des Körpers positiv beeinflussen kann, denn die meisten Krankheiten entwickeln sich in einem "sauren" Umfeld. Hierfür ist Kangen Wasser bestens geeignet!    

Mit welchen Geräten kann ich Kangen Wasser selbst herstellen?

Die Produktpalette des Marktführers - Informieren Sie sich unverbindlich per Telefon oder email

Eine wirkungsvolle Methode der Übersäuerung zu begegnen ist deshalb der Genuss von basischem Wasser. So ein Wasser kann man nicht kaufen, aber mit entsprechenden Geräten selbst herstellen. Marktführer in der Entwicklung von sog. Wasserionisierern ist das japanische Unternehmen Enagic - und das seit 40 Jahren! Dieser technologische Vorsprung ist von Konkurrenzprodukten nicht mehr aufzuholen.

 

Das Wort Kangen kommt aus dem japanischen und bedeutet "Zurück zum Ursprung". Seit 1965 gilt das Trinken von ionisiertem Wasser in Japan als medizinische Behandlung. Die Ionisierer der Firma Enagic sind auch die einzigen, die in Krankenhäusern offiziell eingesetzt werden dürfen, da sie die Zulassung als medizinische Geräte haben. Im Jahre 2003 wurde Kangen Wasser in USA eingeführt, seit einigen Jahren endlich auch in Europa.

Übersäuerung ist das Grundübel fast aller Krankheiten

Ausgangspunkt und somit das Grundübel der meisten Krankheiten ist die Übersäuerung des Körpers. Dies erkannte bereits Paracelsus vor mehr als 500 Jahren. Heute kommt erschwerend hinzu, dass Faktoren wie ungesunde Ernährung, Umweltbelastungen und hektischer Lebenswandel den Säure-Basen-Haushalt des Körpers mehr aus dem Gleichgewicht bringen, als zur damaligen Zeit.

 

Nahezu alle modernen Lebensmittel führen zu einer schädlichen Übersäuerung des Körpers und stören das Säure-/Basengleichgewicht massiv. Dies ist der Nährboden für fast alle Krankheiten. Um dem entgegen zu wirken, müsste man seine Ernährung komplett auf Rohkost und frisches Gemüse umstellen, was in den meisten Fällen nicht machbar ist.

Folgende Krankheiten werden u.a.der Übersäuerung zugeschrieben:

  • Diabetes 
  • Osteoporose
  • Allergien
  • Arthrose
  • Rheuma
  • Gicht
  • Neurodermitis
  • Arteriosklerose

Der ph-Wert als Messgröße

Der ph-Wert wird im Körper normalerweise in strengen Grenzen konstant gehalten. Denn viele Stoffwechselschritte können nur bei einem bestimmten pH-Wert optimal ablaufen. Der pH-Wert des Blutes zum Beispiel wird mit Hilfe bestimmter "Pufferfunktionen" auf exakt 7,37 -7,43 gehalten. Auch für das Gewebe und die Muskulatur sowie für alle Körperflüssigkeiten gelten strenge pH-Grenzen, die laufend überprüft und bei Bedarf wiederhergestellt werden. Die dabei anfallenden überschüssigen Säuren scheidet der Körper über den Urin, die Lungen und die Leber aus. Wenn dauerhaft zu viele Säuren entsorgt werden müssen, kommt es zur Überlastung der Puffer und dadurch zu einer so genannten latenten Übersäuerung des Körpers. Der pH-Wert ist dabei nur geringfügig verschoben, aber eben nicht mehr optimal. Die latente Übersäuerung betrifft besonders ältere Menschen, weil ihre Nieren die Säuren nicht mehr so effektiv ausscheiden können.

Vorzüge von Kangen Wasser

Otto H. Warburg

Kangen Wasser hat ein sehr hohes ORP = Oxidations-Reduktions-Potential. Das Redoxpotential beschreibt das Spannungsverhältnis zwischen positiv und negativ geladenen Ionen. Ein negatives Redoxpotential ist gesundheitsfördernd, da die negativ geladenen Ionen die sog. Freien Radikale, die positiv geladen sind, abfangen und unschädlich machen. Freie Radikale entstehen besonders durch Stress und sind unter anderem für Übersäuerung, Entzündungen, Krankheiten wie Diabetes, Herzanfälle, Arthritis, Sodbrennen und die Alterung verantwortlich. Für unsere Gesundheit ist das Vorhandensein von Antioxidantien enorm wichtig, denn diese neutralisieren bzw. zerstören die Freien Radikale.

 

Kangen Wasser weist ein großes negatives Redoxpotential auf und zählt somit zu den stark wirksamen Antioxidantien. Ein Glas Kangen Wasser enthält so viele Antioxidantien wie ca. 4 Liter Grüner Tee und mehrere Gläser frisch gepressten Orangensaft.

 

Für seine Erkenntnisse auf dem Gebiet der Oxidationsforschung erhielt der Zellbiologe und Mediziner Otto H. Warburg 1931 den Medizin Nobelpreis.

Info-Material per email: office@biodiagnostic.info

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jennifer Young`s Kangen Wasser Blog 2016